Willommen bei Swiss Carrera Digi Power

Der Traum der Väter.....

 

oder wie alles begann:

Weihnachten 2007, nach 7 langen Jahren war es soweit, unsere Kinder waren alt genug und wollten endlich eine Rennbahn (natürlich musste ich dies ein wenig beeinflussen:-). Voller Elan und Tatendrang studierte ich wochenlang sämtliche Spielzeug-Kataloge bis ich mich schliesslich für eine Carrera Go entschied.

 

Gesagt getan kauften wir also eine Carrera Go mit 12m Streckenlänge.

 

Da ich nicht bis Weihnachten warten konnte überzeugte ich meine Frau, dass ich diese unbedingt zu erst testen muss, "schliesslich will man ja nicht riskieren dass etwas defekt sein könnte und die Kinder letztendlich noch enttäuscht sind". Mit diesem unschlagbaren Argument sah auch Sie die Notwendigkeit und so stand einer ersten Testfahrt nichts mehr im Weg.

 

Das Feeling war einfach der Hammer. Ich konnte kaum mehr aufhören, ich fühlte mich 30 Jahre jünger. Am Weihnachtsabend war es dann endlich soweit. Meine Kinder bekamen die lang ersehnte Rennbahn und die heissen Rennen konnten starten.

 

Das Schicksal:

…meinte es jedoch nicht gut mit (meiner) der Rennbahn. Durch ein Missgeschick nämlich landete unser Sohn ein paar Tage nach Weihnachten frontal und mit vollem Körpereinsatz auf dem neuen Looping...welchen diesen zerstörte und mich zum kochen brachte!

 

Um solche Unfälle zu vermeiden sagte ich zu meiner Frau „Die Bahn muss weg vom Boden und auf eine Brett, dann kann so was nicht mehr passieren“! Als (meistens) vernünftig denkende Frau stimmte Sie diesem ausgezeichneten Vorschlag bei. Der Grundstein für unser neues Hobby war gelegt…

 

Mittlerweile sind fast 8 Jahre vergangen, unzählige Kilometer gefahren, 5 Bahnen im Festaufbau inkl. Landschaftsbau entstanden, ein Fuhrpark von rund 60 Fahrzeugen angeschafft und..... es macht immer noch süchtig!